Tapas Rezepte


Gegrilltes Gemüse

Hierzu kaufe ich rote, grüne, gelbe Paprikaschoten, dazu Zucchini, rote und weiße Zwiebeln, Knoblauchknollen und vielleicht auch Auberginen.
Nach dem Waschen und Trockentupfen schneide ich die entkernten Paprikaschoten in grobe Stücke.  Die Zucchini werden je nach Größe halbiert und der Länge nach in dickere Scheiben geschnitten, ebenso wird mit den Auberginen verfahren. Es ist ungewöhnlich, aber ich schäle die Auberginen, da deren Haut leider beim Grillen gerne etwas hart wird. Das übliche  Salzen und Ziehen lassen, können Sie sich bei jungen Auberginen sparen. Die Zwiebel schneide ich  in grobe Stücke und Knoblauchzehen (die Menge überlasse ich Ihnen) schneide ich ebenfalls in Scheiben.
Das so vorbereitete Gemüse vermenge ich mit ca. 4 bis 5 Esslöffeln GegrilltesgemueseOlivenöl extra virgen, gebe grobes Salz und einen halben Teelöffel Zucker darüber und schiebe es unter den auf 240 Grad vorgeheizten Grill auf der obersten Schiene. Nach 10 Minuten wende ich das Gemüse und lasse es noch weitere 10 Minuten grillen.
Fertig!

Wenn Sie jetzt noch Reis dazu reichen, haben Sie ein leckeres vollwertiges Gericht.
Den Reis koche ich nach der von Lea Linster, der Luxenburger Sterneköchin,  vorgegebenen Methode:
1 Teil Reis, 1 ½ Teile Wasser, wenig Salz
Dies zusammen aufkochen lassen und dann für 13 Minuten zugedeckt in den auf 130°C vorgeheizten Backofen.
Kein Anbrennen, kein Überkochen, dafür körnig und der Reis nimmt es auch nicht übel, wenn er länger im Backofen bleibt.
Ich finde: Einfach genial.

Haben Sie zuviel Gemüse gegrillt? Kein Problem!
Frieren Sie es ein und bei Bedarf können Sie es auftauen, etwas Essig Ihrer Wahl darüber geträufelt, noch etwas Olivenöl und Sie haben leckere Antipasti!

Guten Appetit!

Man sagt dem Bayer ja nach, dass er die Berge von unten, die Kirche von außen und das Wirtshaus von innen kennt.

Wenn Sie nicht zu diesem Typ gehören und sich nicht scheuen, auf einen Berg zu steigen, dann bieten sich hier auf Teneriffa phantastische Wanderungen an.
Schauen Sie doch mal rein bei www.mundi-roth.de/teneriffa-blog.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Leave a Reply