Tapas Rezepte


Rosinen-Vinaigrette

Auch dieses Rezept haben wir von einer guten Freundin und die Vinaigrette kann vielen Gerichten einen gewissen „Pep“ verleihen, so z.B. auch dem „Hackfleisch vom Blech“.

25 g Rosinen
1 rote Chilischote feingehackt (je nach Schärfe und Geschmack, auch mehr)
50 ml Weißwein
4 – 5 EL Weisweinessig
1/2 TL abgeriebene Zitronenschale (natürlich BIO!)
Salz
6 – 7 EL Olivenöl
2 – 3 Stiele Zitronenthymian, fein gehackt
(wenn nicht vorhanden, den normalen nehmen und einfach noch etwas Zitronensaft zugeben)

Rosinen mit Wein mit dem Zauberstab zerkleinern, in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze 2 -3 Minuten fast vollständig einkochen.
Vom Herd nehmen und mit Essig auffüllen.
Die weiteren Zutaten mit der Marinade verrühren.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Hackfleisch vom Blech

Dieses ideale Rezept habe ich von unserer Freundin Rosl aus Teneriffa

Kann auch kalt gegessen werden, uns schmeckts jedoch warm besser.

Für 10 Personen

1 Paket tiefgekühlter, grob gehackter Spinat (600g)
4 Brötchen
2 große Zwiebeln
4-6 Knoblauchzehen
250g Möhren
2 EL Butter oder Margarine
1,5kg gemischtes Hackfleisch
3 ganze Eier
4 EL Pastetengewürz (Beau monde), zur Not geht auch Würzel-Gemüsebrühe
1 EL Oregano
2 EL Thymian
2 EL Salz
Pfeffer
5 EL Worchestersauce
3 EL Zitronensaft
2 EL Delikatesspaprika
Cayennepfeffer
Öl für das Blech
Für den Belag:
2 Becher Creme fraiche (a ca. 200g)
250g selbstgeriebener Käse (Emmentaler)
3 Eigelb

1. Spinat auftauen, Brötchen einweichen
2. Zwiebeln, Knoblauch und Möhren schälen, sehr fein hacken und in der heißen Butter oder Margarine weich dünsten
3. Den aufgetauten Spinat durch ein Tuch auspressen. Er muss ganz trocken sein, damit er den Fleischteig nicht verwässert.
4. Hackfleisch, Eier, das etwas ausgekühlte Gemüse, die gut ausgedrückten Brötchen und den Spinat mit den Gewürzen in einer großen Schüssel gründlich vermengen. – Wenn Sie den rohen Fleischteig nicht gerne probieren, braten Sie ein Probeklöschen, um festzustellen, ob er genügend gewürzt ist.
5. Den Teig in der mit Öl ausgepinselten Fettpfanneverteilen und glattstreichen. Im auf 175°C vorgeheizten Ofen eine halbe Stunde backen. Dann für ca. 15 Minuten herausnehmen und ein wenig auskühlen lassen, bevor die Käsecreme aufgetragen wird. Dafür einfach die Creme fraiche mit dem geriebenen Käse und den Eigelb verquirlen.
6. Das Blech noch einmal für eine halbe Stunde –  kann auch länger dauern – in den nunmehr auf 160°C heruntergeschalteten Ofen schieben, bis die Oberfläche goldbraun geworden ist.

Sollte wider Erwarten etwas übrig bleiben, in die Tiefkühlung damit und bei Gelegenheit auftauen und warm machen.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]