Tapas Rezepte


Kichererbsen-Tomaten-Fenchel-Eintopf

Potaje de garbanzas, tomate y hinojo

Ruck-Zuck fertig ist dieser quasi Eintopf, zudem preiswert und lecker!

Zutaten:
1 Glas Kichererbsen
1 Dose Tomaten, gehackt
1 Esslöffel Fenchelsaat
1 Esslöffel gehackte, frische Rosmarin-Nadeln
Chilischotenstreifchen je nach Schärfe und persönlichem Geschmack
etwas Olivenöl (extra virgen)
ein Schuss Rotwein, um die Tomatendose auszuschwenken
etwas grobes Meersalz

Zubereitung:
Fenchelssat in der Pfanne ohne Öl leicht anbraten
dann etwas Olivenöl,
die gut abgespülten Kichererbsen (bis kein Schaum mehr auftritt) und
die Dose mit gehackten Tomaten, sowie den mit Rotwein ausgeschwenkten Rest der Dose, fein geschnittene Chilischote und gehackte Rosmarin-Nadeln zugeben,
kurz durchkochen, Salz drüberstreuen: Fertig!

Abwandlung:
Chorizo, scharfe Paprikawurst, ausbraten, beifügen und dann wie oben beschrieben weiterverfahren.

Baguette und ein Glas Rotwein, rundet das Ganze ab

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Edit-Müller-Brot*

Sie wollen industriell hergestelltes Brot meiden, weil Sie selbst entscheiden möchten was Sie wirklich essen ?

Sie glauben, ein gutes Brot zu backen ist schwierig ?

Hier ist ein Rezept, nach welchem Sie ganz einfach ein ausgezeichnetes, wohlschmeckendes „Vollkornbrot“ backen können !

Die Zutaten und die Arbeiten

500g Dinkel grob geschrotet
500g Weizen grob geschrotet
500g Roggen grob geschrotet

In einer ausreichend großen Schüssel gut durchmischen
(Handmixer – Knethaken)

1,25l Buttermilch beigeben und sehr gut durchmischen
(Handmixer – Knethaken)

2 Tage im geschlossenen Gefäß stehen lassen

Dann 2,5 EL Salz und 3,5 EL Zuckerrübenkraut untermischen
Reichlich „Vogelfutter“ (je eine Tasse) z.B. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Leinsamen, 1 EL Korianderkörner, 1 EL oder mehr Kümmel nach Belieben hinzufügen.

Gut durchkneten
(Handmixer – Knethaken)

Kastenform(en) ausbuttern und mit Sesamkörner ausstreuen. Teig einfügen und im auf  175°C vorgeheizten Backofen zwei Stunden backen.

Gefäß (Tasse) mit heißem Wasser mit in den Backofen stellen.

Gutes Gelingen und guten Appetit

*Von unserer Freundin Edit Müller haben wir das Rezept

PS
Da wir manchmal keine Weizenkörner bekommen konnten, haben wir einfach Weizenmehl genommen. Funktioniert also auch.
Statt Weizenmehl kann man auch Gofio nehmen. Dann benötigt man evtl. etwas mehr Buttermilch.

Noch ein Nachtrag:

Da wir letztlich keine Buttermilch bekommen konnten aber auch nicht auf „unser“ Brot verzichten wollten, haben wir einfach statt Buttermilch fettfreien Yoghurt genommen. Hat ausgezeichnet funktioniert.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]